Herzapfelhof
Jork

Herzapfelhof

Heute ging es zur Apfelernte ins Alte Land nach Jork. Dort waren wir im schönen Herzapfelhof zum „Äpfel selbst pflücken”. Bei der Ankunft denkt man noch „ach, das ist ja ein kleines beschauliches, im typisch Altländer Stil gebautes Fachwerkhaus” – und dann schaut man einmal um die Ecke: Hier steht dann eine riesige Hofhalle in der ein großes Hof-Café und ein schönes Geschäft mit vielen Leckereien aus der Region (natürlich viel zum Thema Apfel) zu finden ist.

In den danebenstehenden Hallen werden Äpfel auf Wunsch gelasert, sortiert und verpackt. Und dahinter erschließt sich ein riesiges Gebiet auf 5.000 m2 mit den abwechslungsreichsten fantastischsten Apfelsorten, die es so gibt im Alten Land. Von Wellant, Holsteiner Cox, Jona Gold bis zu Gala kann man hier alles finden, was das Apfelherz begehrt. Hier wachsen über 250 alte und neue Apfelsorten. Da finden sich auch uns bislang fremde Sorten wie Ostfriesischer Kalvill, Stahls Winterprinz oder die Champagnerrenette. Unglaublich was es alles gibt. Schaut mal rein in die Sortenliste des Herzapfelhofs: www.herzapfelhof.de/Apfelsorteninfo/
Beim Pflücken kann man immer mal rechts und links probieren. Erst dann schmeckt man die Unterschiede, die es dann doch gibt zwischen den einzelnen Sorten. Diese Sortenvielfalt probiert man im Supermarkt ja nicht einfach mal durch.

Überall auf der Anbau-Fläche zwischen den Baumreihen gibt es schöne Sitzgelegenheiten, die zum Verweilen einladen, wenn man sich auf die Apfeljagd macht. Die besonders reifen Äpfel sind natürlich meist ganz oben zu finden. Denn hier bekommen die Äpfel am meisten Sonne. Aber die Bäume hängen hier im Oktober so voll, dass man auch in den unteren Etagen reichlich leckeres Kernobst findet.

Im Hofladen gibt es viele Apfelprodukte zum verschenken oder selber genießen.

Saftig rote Äpfel soweit das Auge reicht.

Körbe voll? Dann geht´s zu Hause mit der Verarbeitung weiter.

Der Prozess ist ganz einfach gemacht: man holt sich eine Pflückkarte, die einen autorisiert, auf den Apfelfeldern zu pflücken. Dann schnappt man sich einen Anhänger oder ein paar Körbe und schon geht es los. Bezahlt wird hinterher einfach nach Kilo und ganz egal welche Sorten ihr gepflückt habt.
Eine weitere Besonderheit ist noch der Herz-Apfel-Garten. Hier sind die Apfelbäume besonders angeordnet – in der Form eines Herzapfels. Aber das erkennt man aus der Vogelperspektive am besten. In der Mitte des Herzens findet man wieder schöne Verweilmöglichkeiten zum Picknicken und Pause machen.

Für uns war es ein ganz toller Ausflug gerade auch mit Kindern, mit denen es ja nicht immer ganz so einfach ist, ihnen auch mal gesunde Sachen als lecker zu verkaufen. Pflückzeit ist nur noch bis Mitte/Ende Oktober. Dann müssen wir uns wieder gedulden, bis im Frühling die schöne Apfelblüte zum Ausflug einlädt.
Übrigens: Alle Äpfel beim Herzapfelhof haben seit 2012 Bio und Demeter Qualität.


Herzapfelhof Lühs – Obsthof Altes Land

Osterjork 102
21635 Jork
www.herzapfelhof.de
Tel. 04162 2548200


Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag und Samstag von 8:00 bis 18:00 Uhr,
Freitag von 8:00 bis 19:30 Uhr,
Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Herzapfelhof

Osterjork 102
21635 Jork

Wegbeschreibung anzeigen